Stefan Wittenfeld

Stefan Wittenfeld ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie im friesischen Schortens. Er ist Referatsleiter in einer Berufsgenossenschaft, Hundetrainer in der Hundeschule Friesland und so ganz nebenbei auch Autor von Kriminalromanen. Sein Erstlingswerk „Tote Friesen singen nicht“ wird im Canimos verlegt. Ein Kriminalroman in einem Verlag, der sich auf Hunde spezialisiert hat? Es ist naheliegend, dass der Hundenarr Stefan Wittenfeld seine Leidenschaft für hündische Vierbeiner auch in seinem Kriminalroman nicht unterdrücken konnte. Fährtensuche, simulierte Drogen- und Sprengstoffsuche finden sich nicht nur im Trainingsprogramm seiner Tätigkeit als Hundetrainer, sondern auch in seinem Kriminalroman wieder. Die fiktive Polizeihündin Sleepy erinnert stark an seine jüngst verstorbene Molosserhündin Bilana, der dieser Roman gewidmet ist.